Handlungsfeld II: Innovation und Technologie

Designing Tomorrow // Über Morgen

Wohin geht der Nationalstaat in Zeiten der digitalen Gesellschaft? Mit dieser Frage im Kopf entwerfen die Teilnehmenden des Projekts mit den Methoden der Science Fiction Gesellschaftskonzepte und Zukunftsvisionen, die sie im Rahmen der Konferenzen re:publica und Utopia in Berlin und Tel Aviv vorstellen.

Teilnehmende
Gastvortragende auf den Konferenzen re:publica und Utopia
Konferenzbesucher*innen

Projektinhalte
Science Fiction und Fantasy – das klingt sehr weit weg von Realität und Gegenwart. Und doch entstehen in den Werken dieser literarischen Genres soziale Entwürfe, die viel über unser Jetzt und über unsere Befürchtungen und Sehnsüchte aussagen. Wie wünschen wir uns die Welt von morgen? Und welche Rolle kann die Digitalisierung unserer Welt bei der Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen spielen?

Diese Fragen umreißen die inhaltliche Schnittmenge, die das thematische Spektrum der Berliner Konferenz re.publica und des Fantasy-Festivals Utopia in Tel Aviv miteinander bilden. Bei dem Projekt geht es darum, die Utopie einer Gesellschaft im digitalen Wandel zu entwerfen, und zu ergründen, wie Demokratie, Integration und Zusammenleben in der Zukunft aussehen können.

Methoden der Projektarbeit
Basis des Projekts bilden die Vorträge, die israelische Teilnehmende auf der Konferenz in Berlin und deutsche Teilnehmende auf der Veranstaltung in Tel Aviv halten. Parallel entwickeln sie einen Workshop, der die Methoden der Science Fiction zum Ausgangspunkt macht für die zivilgesellschaftliche Auseinandersetzung mit der Frage, in welcher Welt und in welcher Art von Staat wir leben wollen.

Projektziele
Das Projekt zielt darauf ab, seine Ansätze einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Dies geschieht sowohl durch die Einbindung der Konferenzteilnehmenden in die Workshops als auch durch eine digitale Veröffentlichung der entwickelten Materialien. So wird den Communities in beiden Ländern die Möglichkeit zur Vernetzung und zum Austausch gegeben, und die Teilnehmenden werden angeregt, gesellschaftliche Fragen mit Hinblick auf die Zukunft zu überdenken.
Kooperationspartner
Association for Speculative and Fantastic Fiction / Utopia (Tel Aviv)
re:publica (Berlin)