Deutsch—Israelischer Austausch für junge Engagierte im Sport

Überall auf der Welt treiben Menschen Sport – und finden durch den Sport Raum für Begegnung und Austausch. Das sportliche Zusammenkommen spielt deswegen eine wichtige Rolle in internationalen Austauschprojekten, so auch im deutsch-israelischen Kontext. Vor diesem Hintergrund bieten die Deutsche Sportjugend und Maccabi Israel den jungen Teilnehmenden ein interkulturelles Begegnungsprogramm aus Bildung, Kultur und Sport, das sie für ihr weiteres Engagement im Sport qualifizieren und motivieren soll.

Teilnehmende
20 Trainer*innen, Schiedsrichter*innen und Jugendvertreter*innen zwischen 18 und 26 Jahren

Projektinhalte
Welche Rolle spielt der Sport in den deutsch-israelischen Beziehungen? Wie beeinflusst er gesellschaftliche Entwicklungen? Welche Chancen der internationalen Verständigung bietet er? Wie können sich junge Menschen mit ihrem Engagement in den jeweiligen nationalen Sportstrukturen einbringen und was motiviert sie dazu? Das sind die Fragen, die im Rahmen von zwei Austauschbesuchen bearbeitet werden. Das Programm umfasst dabei gemeinsame sportliche Aktivitäten ebenso wie Workshops zu sportlichem Engagement, Sportstrukturen und -förderung und der deutsch-israelischen Geschichte.

Methoden der Projektarbeit
Eingebettet in zwei sportliche Großereignisse – das Internationale Deutsche Turnfest in Berlin und die Makkabiade in Tel Aviv – bietet das Projekt den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich anhand gemeinsamer Interessensfelder kennenzulernen und auszutauschen.  Dabei folgt die Begegnung in Israel nur einen Monat nach dem Projektauftakt in Deutschland. So entsteht durch das persönlich Erlebte ein intensiver Eindruck der gegenwärtigen deutsch-israelischen Beziehungen.

Projektziele
Im Vordergrund der Workshops und der bilateralen Zusammenarbeit steht es, die Entwicklung von jungen Persönlichkeiten zu fördern, die sich – auch im Rahmen ihres sportlichen Engagements – für eine offene, integrative und pluralistische Gesellschaft einsetzen. Durch den Austausch mit den Partner*innen aus dem anderen Land wird Begeisterung für sportliches Engagement und insbesondere die Internationale Jugendarbeit im Sport geweckt. Mit einer Qualifizierung des Nachwuchses soll auch zukünftig reges Interesse an deutsch-israelischen sportlichen Austauschprojekten erhalten bleiben und den Teilnehmenden die Möglichkeit gegeben werden, solche Projekte selbst zu initiieren.
Kooperationspartner
Deutsche Sportjugend im DOSB e.V.
Maccabi Israel